p17 GmbH | Kircheninsel 3 | 48599 Gronau

Welche Firmenadressen kaufen?

Welche Firmenadressen kaufen? Eine Übersicht

In der Vergangenheit haben wir es sehr häufig erlebt, dass Interessenten für Firmenadressen mit der folgenden Frage auf uns zugekommen sind: Welche Firmenadressen kaufen wir für unsere Aktion XY? Nun, die einfach Antwort lautet: Die deiner Zielgruppe! Aber wie wird diese definiert und wie lässt sich das auf den Kauf von Firmenadressen übertragen? Elementar wichtig ist die Klarheit über die eigene Zielgruppe. Hier gilt es zu priorisieren und Kriterien festzulegen.

Welche Firmenadressen kaufen? Die Branche

Das wichtigste Kriterium zur Bestimmung von B2B Zielgruppen ist sicherlich die passende Branche(n) zu benennen. Hier ist es mitunter sinnvoll, mehrere Branchen auszuwählen oder Haupt- und Nebenbranchen zu definieren. Wichtige Hinweise über ihre Zielkunden liefern mitunter die eigenen Kunden. Die Adressanbieter in Deutschland arbeiten in der Regel mit einem der folgenden Branchenschlüssel:

  • SIC Code (Standard Industrial Code)
  • NACE Code
  • WZ 2008 (Wirtschaftszweige)

Die Region

Natürlich spielt diese Frage oft eine wichtige Rolle: Aus welcher Region sollen Firmenadressen bestellt werden, wenn nicht landesweit bestellt werden soll? Hier können bei der Bestellung von Firmenadressen zum Beispiel die folgenden Gebietsebenen berücksichtigt werden:

  • Bundesländer („Augenoptiker aus Niedersachsen“)
  • Regierungsbezirke
  • PLZ Regionen („Tischlereien aus den PLZ Gebieten 48 und 49)
  • Einzelne Städte und Gemeinden („Tischlereien aus Köln, Bonn und Düsseldorf“)

Natürlich können auch individuelle Wunschgebiete beim Kauf von B2B Adressen berücksichtigt werden. Hier berechnen wir für Sie gerne einen individuellen Kilometerradius und zählen das lieferbare Potenzial für Sie aus.

Die Unternehmensgröße

Eine Möglichkeit die Genauigkeit weiter zu erhöhen ist die Festlegung der Unternehmensgröße. Diese Option bieten nicht alle Anbieter von Firmenadressen an. In vielen Bereichen und Branchen ist die Unternehmensgröße aber für den Erfolg von Direktmarketingaktionen entscheidend. Die Unternehmensgröße kann anhand der beiden folgenden Kriterien definiert werden:

  • Mitarbeiter: Als fester Wert oder über Mitarbeiterklassen
  • Umsatz: hier definieren Sie eine Umsatzunter- und Obergrenze zur Definition der Unternehmensgröße

Beispiel für eine Selektion von Firmenadressen

Unter Berücksichtigung der aufgeführten Stellschrauben, folgt nun ein Beispiel für eine Zielgruppensegmentierung für eine Bestellung von Firmenadressen. Damit beantworten wir die Frage „Welche Firmenadressen kaufen“ einfach gegeben. Bei Fragen melden Sie sich einfach telefonisch oder über das Kontaktformular.

„Tischlereien mit mindestens 20 Mitarbeiter im Radius von 50 km um Köln.“

Teile diesen Beitrag

Ähnliche Beiträge