p17 GmbH | Kircheninsel 3 | 48599 Gronau

Tipps zum Kauf von Adressen

3 Tipps zum Kauf von Adressen

Eine effektive Methode neue B2B Kunden zu gewinnen, ist das Telefon- oder Direktmarketing. Um dies erfolgreich durchführen zu können, steh in der Regel der Kauf von Adressen an. Neben der Branche können weitere Kriterien, wie die Unternehmensgröße, zur Auswahl der Firmenadressen gewählt werden. Für viele Vertriebs- und Marketingleiter ist der Kauf von Adressen eine lästige Pflicht: Wie selektiere ich? Wo bestelle ich? Welche Lizensierung gibt es usw.
In diesem Beitrag möchten wir Ihnen drei Tipps zum Kauf von Adressen geben. Damit Sie bei der nächsten Bestellung von B2B Adressen die richtigen Adressdaten für Ihr Vorhaben kaufen oder mieten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bilden Sie ein klares Zielgruppensegment!

Übertragen Sie ihre Zielgruppensegmente auf die Kriterien der verschiedenen Adressanbieter. Die Anbieter unterscheiden sich zum Teil erheblich, was die Selektionskriterien betrifft. So ziemlich alle Anbieter bieten die Möglichkeit nach Branche und Region zu bestellen. Falls die Mitarbeiterzahl oder Umsatzgröße in ihren Zielgruppen eine wichtige Rolle spielt, sollten sie dies auch beim Kauf von Adressen anwenden. Darüber hinaus können Sie auch spezielle Adresslisten kaufen. Adresslisten beinhalten B2B Adressen mit spezifischen Merkmalen (zum Beispiel Unternehmen nach Büroarbeitsplätzen oder Informationen zur Fuhrparkgröße

Vergleichen Sie nicht nur die Preise!

Tipps zum Kauf von Adressen funktionieren nicht, ohne Tipps zum möglichst günstigen Einkauf. Vermeiden Sie einen häufigen Fehler: Kaufen Sie nicht zu viele Adressen. Die meisten Adressanbieter arbeiten mit Staffelpreisen. Je mehr Adressen Sie kaufen, desto günstiger gestaltet sich der Preis pro Adresse. Viele neigen daher dazu, tendenziell zu viele Adressen zu kaufen. Die Anzahl der Firmenadressen muss zu ihrem Vorhaben passen! Dabei sollten Sie die folgenden Überlegungen einfließen lassen:

Wie viele Adressen können Sie mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen bearbeiten?

  • Wie lange sollen die Adressen genutzt werden?
  • Welche Zusatzdaten benötige ich wirklich?

Im nächsten Schritt vergleichen Sie die lieferbaren Mengen und Preise der verschiedenen Anbieter. Die Unterschiede variieren stark. Letztlich sollte der Preis nicht der einzige Entscheidungsfaktor sein. Das Gesamtpaket aus Zusatzinfos, Lizenzbedingungen und Preis muss passen.

Beachten Sie mögliche Dubletten

Insbesondere wenn Sie bereits über eine große Firmenadressen Datenbank verfügen, besteht beim Kauf von Adressen immer die Gefahr, Adressen zu kaufen über die Sie bereits verfügen. Einige Anbieter bieten die Möglichkeit eines (kostenlosen) Datenabgleichs. Einige bieten auch die Möglichkeit das Sie selbst einen Dubletten Abgleich vornehmen. Das muss protokolliert werden und an den Adressanbieter übermittelt werden. Vorab wird häufig eine Mindestabnahmemenge vereinbart (in der Regel eine Mindestabnahme von 80%). Fragen Sie aktiv nach einer Möglichkeit des Datenabgleichs. Einige CRM Lösungen bieten ein integrierten Dubletten-Check. Bestellen Sie zum Beispiel eine kostenlose 30-Tage Demo von cobra ADRESS PLUS und filtern Sie einfach nach internen Dubletten.

Sie möchten weitere Infos und Tipps zum Kauf von Adressen? Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns. Unsere Experten für Firmenadressen freuen sich auf Ihre Anfrage. Mehr dazu finden Sie auf arbidatics.

Teile diesen Beitrag

Ähnliche Beiträge