p17 GmbH | Kircheninsel 3 | 48599 Gronau

Adressen für das Direktmarketing

Adressen für eine Direktmarketingkampagne

Bei der Durchführung einer wirksamen Direktmailing-Kampagne kommt es vor allem auf die richtige Methode und die Adressen für das Direktmarketing an. Der Erfolg hängt davon ab, dass alle Elemente eines Mailings kontinuierlich getestet und verfeinert werden, um die Ergebnisse stetig zu verbessern, und nicht unbedingt von einem kreativen Geistesblitz. Die Kriterien beim Adresskauf müssen im Idealfall klar sein.

Jedes kleine und mittlere Unternehmen kann mit Direktwerbung und den passenden Adressen für das Direktmarketing seinen Umsatz steigern. Der Ausgangspunkt ist die Ermittlung Ihres Zielmarktes. Dann schicken Sie Ihren besten Kunden ein verlockendes Angebot und stellen sicher, dass Sie die daraus resultierenden Bestellungen erfüllen können. Nun können Sie die Reaktion im CRM System messen und auswerten. Diese Analyse wird Ihnen zwei Dinge verraten: wer am ehesten reagiert und welcher kreative Ansatz am effektivsten ist. Nutzen Sie diese Informationen, um in Zukunft gezieltere Mailings zu versenden. Ihre Rücklaufquoten sollten steigen und Sie nutzen das Wissen über ihre potenziellen Kunden!

Adressen für das Direktmarketing: Zielgruppen für Direktwerbung

Bei Direktwerbung gibt es zwei Schlüsselvariablen: die Zielgruppe (also Ihre Adressen für das Direktmarketing) und das, was Sie ihr schicken (Ihr Mailing). Von diesen beiden Faktoren ist die Mailingliste bei weitem der wichtigste. Sie müssen Ihre Botschaft auf die Personen ausrichten, die am Ehesten Antworten werden, um Streuverluste zu vermeiden und die Antwortquote zu erhöhen. Bei B2B Adressen sollten hier Adressen nach Mitarbeiter, Umsatz und Branche herangezogen werden. Hier einige Beispiele für die B2B Zielgruppenselektion:

  • Hersteller von Maschinen zur Lebensmittelproduktion ab 100 Mitarbeiter (maximal 250) in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Kindergärten mit einem öffentlichen Träger in NRW
  • Immobilienmakler mit mindestens 500.000 € Jahresumsatz
  • Adressen von kommunalen Betrieben aus den Städten München, Berlin, Hamburg und Duisburg.

Übrigens: B2B und B2C Direktmarketing sind grundsätzlich im Ansatz unterschiedlich anzugehen, sowohl bei der Konzeption und bei der Durchführung. Die vorhandenen Informationen unterscheiden sich zum Teil enorm.

Personalisierung der Adressen

Adressen mit Ansprechpartner, zum Beispiel inklusive Marketingleiter oder IT Leiter, wirken hier besonders gut. Die wichtigsten Interessenten sind Ihre bestehenden Kunden. Um neue Kunden zu gewinnen, müssen Sie Personen identifizieren, die dem Profil Ihrer bestehenden Kunden entsprechen. Im B2B Bereich empfiehlt sich die Durchführung eines Datenaudit bei p17. Um Ihre Direktmailing-Kampagne weiter zu verfeinern, können Sie Ihre Datenbank segmentieren und sehr gezielte Nachrichten an Personen mit bestimmten Kaufgewohnheiten oder Profilen verschicken. Sobald Sie herausgefunden haben, welche Kunden am besten auf Ihre Mailings reagieren, können Sie neue Adressen für das Direktmarketing mit Interessenten, die diesem Profil entsprechen, mieten oder kaufen. Ein B2B Beispiel wären zum Beispiel Adressen mit Außendienst oder Adressen nach Mitarbeiter. Wir helfen Ihnen, wenn Sie passende Adresslisten kaufen möchten.

Die richtige Zustellungsmethode

Sie sollten sich auch für die beste Zustellmethode für Ihre Direktwerbung entscheiden. Wenn Sie das Mailing personalisieren wollen, können Sie es auf dem normalen Weg versenden. Wenn Sie eine bestimmte Postleitzahl abdecken wollen, ohne Namen und Adressen zu benötigen, könnte es sich lohnen, eine Haus-zu-Haus-Verteilung zu buchen. Vergewissern Sie sich, dass Sie über die nötigen Ressourcen verfügen, um die Antworten ordnungsgemäß zu verarbeiten, einschließlich der Beantwortung von Rückfragen und der Erfüllung der gestiegenen Bestellzahlen. Im Zweifelsfall sollten Sie Ihre Kampagne zeitlich staffeln und die Postwurfsendung in kleineren Chargen versenden.

Bessere Rücklaufquoten für Ihre Mailings

Direktwerbung kann einen Rücklauf von 1 % bis 5 % bewirken, aber die häufigste Rücklaufquote liegt zwischen 1 % und 3 %. Je höher die Rücklaufquote ist, desto mehr Aufträge erhalten Sie. Das Ziel Ihrer Direktmailing-Strategie ist es, den Rücklauf zu maximieren. Ein gutes Mailing sollte eine klare Botschaft und eine deutliche Aufforderung zum Handeln enthalten. Bieten Sie den Empfängern am besten verschiedene Antwortmöglichkeiten an, damit für jeden etwas dabei ist: per Post, Telefon, E-Mail oder Webadresse. Anreize wie Preise, Angebote oder Preisnachlässe tragen ebenfalls dazu bei, die Rücklaufquote zu erhöhen, und Preisnachlass-Gutscheine und Muster können sehr attraktive Anreize sein. Direktwerbung bietet eine kostengünstige Möglichkeit, kreative Ansätze zu testen. Sie können verschiedene Mailings an kleine Gruppen versenden und dann das Mailing, das die höchste Rücklaufquote erzielt hat, an ein größeres Publikum ausrollen. So nutzen Sie die Adressen für das Direktmarketing besonders effektiv und vermeiden teure Streuverluste. Wir stehen hier bei Fragen zur Verfügung, schreiben Sie uns.

Auswertung der Reaktion auf Ihr Direktmailing

Die Auswertung ist einer der wichtigsten Aspekte einer erfolgreichen Direktmailing-Kampagne. Um die Reaktionen zu verfolgen, müssen Sie möglicherweise Codes oder Angebote bei den Adressen für das Direktmarketing verwenden, damit Sie die Reaktion mit einem bestimmten Mailing in Verbindung bringen können. Auf diese Weise können Sie verschiedene Ansätze und unterschiedliche Zielmärkte miteinander vergleichen. Es ist wichtig, die Kosten der Kampagne zu analysieren und die Rücklaufquote zu ermitteln. Dazu gehören auch die Kosten der Adressen für das Direktmarketing. Mit diesen Informationen können Sie die Kosten pro Antwort ermitteln und herausfinden, ob das Mailing rentabel war.

Direktwerbung ist ein ständiger Lernprozess; diese Datensammlung und -analyse kann Ihr Verständnis für Ihre Kunden vertiefen. Die Ergebnisse werden Ihnen helfen, Ihre nächste Kampagne zu verfeinern, so dass jedes Mailing effektiver wird als das letzte. Lesen Sie dazu auch unseren Leitfaden zum Adresskauf und erfahren Sie, worauf es zu achten gilt. Rufen Sie uns gerne auch einfach an. Unsere Experten für Firmenadressen freuen sich auf Ihre Fragen und stehen mit Rat und Tat zu allen Aspekten des Direktmarketings zur Seite. Direkt bestellen können Sie B2B Adressen einfach auf arbidatics.

Teile diesen Beitrag

Ähnliche Beiträge